Berichte

Nominierung der FWG Kandidaten für die Kommunalwahl 2021

DIE KANDIDATENLISTE ZEICHNET SICH DURCH EINEM HOHEN ANTEIL AN FRAUEN UND DURCH EINE AUSGEWOGENE ALTERSSTRUKTUR AUS.

Mit dem Motto „starke FWG- starkes Aßlar“ startet die FWG in die Kommunalwahl 2021. Das ambitionierte Ziel lautet: „Wir wollen wieder klar stärkste kommunalpolitische Kraft in Aßlar und den Stadtteilen werden. Nur eine starke FWG bringt Aßlar weiter nach vorne. Wir entscheiden für die Sache, für Aßlar, für die Menschen, die hier leben. Denn sie haben alle das Recht, dass es weiter geht mit den wichtigen Projekten für Aßlar.

Eingebettet in ein strenges Hygienekonzept  nominierte die FWG Aßlar im Rahmen einer FWG Mitgliederversammlung ihre Kandidaten für die Stadtverordnetenversammlung und die Ortsbeiräte. Diese Veranstaltung konnte, aufgrund der der einzuhaltenden Formalien nur in einer Präsenzveranstaltung durchgeführt werden.

Die FWG Aßlar setzt mit der Auswahl ihrer Kandidaten auf eine ausgewogene Mischung von kraftvoll- jungem, kreativ- mittlerem und erfahren- älterem Semester. Knapp 20%  der Kandidaten sind 30 Jahre alt und jünger. Erfreulich ist auch, dass sich viele Frauen  für die so wichtige kommunalpolitische Arbeit in Aßlar einsetzen wollen. Sie stellen in Drittel der Kandidaten.   

Mit Aßlars Bürgermeister Christian Schwarz, dem ersten Kreisbeigeordneten Roland Esch, den Fraktionsvorsitzenden Michael Clemens, Katharina Schäfer und Jens Guckenbiehl an der Spitze können alle 37 Listenplätze  mit hochmotivierten  FWG Mitgliedern besetzt werden. Edith Muskat und Bernhard Neuhaus, beides sehr erfahren in der Aßlarer Kommunalpolitik, komplettiert die Kandidatenliste.             Klicken auf: Kandidatenliste FWG Aßlar

Auch für die meisten Ortsbeiräte bewerben sich FWG Kandidaten. Spitzenkandidaten sind in Werdorf: Alexander Kleber, in Berghausen: Lars Becker, in Bechlingen: Marion Kräuter und in Klein Altenstädten: Jan Marc Martin. Für die Interessen von Oberlemp wird sich unser FWG  Kandidat  Kai Discher einsetzen  und sich auf einer unabhängigen Liste zur Wahl stellen.